brainbits Blog

Die Ausweise, bitte! Atlassian launcht Identity Manager für Cloud-Produkte

Patrick Schuh25.09.2017Atlassian • Atlassian Cloud • Identity Manager
Identitymanager für Atlassian-Cloud-Produkte

Die Digitalisierung der deutschen Wirtschaft nimmt Fahrt auf. Bereits heute arbeiten zwei von drei Unternehmen – genauer gesagt 65 Prozent – in der Cloud. Bei Atlassian entscheiden sich sogar mehr als 75 Prozent der Neukunden für Cloud-Anwendungen. Kein Wunder. Denn die virtuelle Wolke bietet in Sachen Teamwork eine ganze Reihe Vorteile, die sich rechnen: Höhere Geschwindigkeit, weltweite Synchronität, einfache Wartung oder sofortiger Zugang zu den neuesten Features sind nur einige der Pluspunkte, die langfristig Arbeitszeit und Kosten senken sowie die Transparenz und Effizienz erhöhen.

Mit dieser globalen Team-Flexibilität steigen aber gleichzeitig auch die Anforderungen an Datenschutz und Sicherheit. Gerade große Unternehmen mit teils hochsensiblen, virtuell ausgelagerten Geschäftsdaten und unzähligen Mitarbeitern mit verschiedenen Zugriffsrechten benötigen ein Sicherheitssystem, das jederzeit stabil und störungsfrei funktioniert und einfach zu konfigurieren ist.

Mehr Sicherheit für die Cloud: Atlassian Identity Manager

Damit beim Informationsfluss alles in den richtigen Bahnen läuft, hat Atlassian jetzt den Identity Manager für die Cloud-Produkte Jira, Confluence und Stride entwickelt.

Die Authentifizierungslösung verfügt über:

  • SAML mit webbasiertem Single-Sign-On-Protokoll
    damit IT-Abteilungen optimale Sicherheitskonzepte aufsetzen können
  • Zweistufiges Bestätigungsmanagement
    damit nur die richtigen Leute Zugriff auf die richtigen Daten haben
  • Strenge Passwortrichtlinien
    damit automatisch sichere Kennwörter vergeben und verwendet werden
  • Rund-um-die-Uhr Priority Cloud Support
    damit Nutzern bei sämtlichen Fragen schnell geholfen wird 

Die integrierte Sicherheitskontrolle

Das sind gute Nachrichten für IT-Admins. Denn der neue Identity Manager erlaubt eine globale Sicht auf sämtliche Nutzer des Unternehmens. Damit fungiert das Tool sozusagen als Sicherheitskontrolle vor dem Check-in in die Cloud.

Im Klartext bedeutet das: Verschiedene Teams - von der Technik über das Marketing bis zur Rechtsabteilung - mit heterogenen Berechtigungsanforderungen können sich einloggen und, je nach Bedarf, getrennt oder zusammen an Projekten arbeiten. Die IT behält trotzdem den Überblick. Möglich macht es der Identity Manager: Denn er bietet verantwortlichen Web-Admins eine zentrale Ansicht sämtlicher Benutzer und eröffnet gleichzeitig die Möglichkeit, die Benutzerverwaltung individuell anzupassen. Zum Beispiel, um Authentisierungen zu überprüfen oder um Zugriffsrechte zu erweitern und einzuschränken.

Zusätzliche Sicherheit mit wenigen Klicks

Mit dem Identity Manager steht Unternehmen ein praktisches Kontrollinstrument für die interne Sicherheitspolitik zur Verfügung. Das Tool, das noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll, ist kompatibel mit den gängigen Identity-Providern wie OneLogin, Okta und Azure.

Wenn Sie schon jetzt mehr über den Identity Manager erfahren wollen, informieren Sie sich online unter https://www.atlassian.com/enterprise/cloud/identity-manager. Außerdem stehen wir bei Fragen jederzeit gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns telefonisch unter 0221 / 589808-0 oder schreiben Sie uns eine Mail an team.atlassian@brainbits.net.

Zurück zur Übersicht